Was ein großartiges Foto ausmacht

Foto Ullrich: Was ein großartiges Foto ausmacht

Fotografie ist eine großartige Erfindung, mit der Sie wundervolle Momente und Erinnerungen festhalten können. Allerdings sind nicht alle mit einem Auge fürs Detail und tollen Fotos gesegnet. Einige können den banalsten Moment einfangen, rufen aber beim Betrachter eine breite Palette von Emotionen hervor. Glücklicherweise kann diese Fähigkeit erlernt und verfeinert werden.

Das Fotografieren als Hobby ist ein guter Anfang, um Ihre Fähigkeiten bei der Auswahl eines Motivs und eines Hintergrunds zu üben. Wenn Sie jedoch vorhaben, die Fotografie ernster zu nehmen, müssen Sie zuerst einige Faktoren berücksichtigen, bevor Sie in die Welt der professionellen Fotografen einsteigen. 

Ausstattung

Es spielt ehrlich gesagt keine Rolle, ob Sie Ihr Telefon oder eine Kamera verwenden, um Fotos zu machen. Wichtig ist, wie man das Vorhandene nutzt und sich der Situation anpasst. Die meisten Fotohandys sind bereits für das Design und die Einrichtung einer Canon- oder Fuji-Kamera patentiert. Fügen Sie Ihrer Ausrüstungsliste ein Stativ hinzu, da dies zur Stabilisierung Ihrer Fotos beiträgt.

Licht ist Ihr bester Freund

Beim Fotografieren ist die Beleuchtung ein wichtiger Bestandteil, damit Ihre Fotos besser und gestochen scharf aussehen. Es ist am besten, um 7 Uhr morgens zu fotografieren, wenn die Sonne nicht zu hell ist, und während der goldenen Stunde, wenn die Sonne untergeht, weil sie Ihrer Umgebung einen schönen Glanz verleiht. Wenn Sie in Innenräumen fotografieren, profitieren Sie von einer Investition in künstliches Licht, da Sie die Leistung und den Ton so einstellen können, dass sie gut auf Ihrer Kamera registriert werden. 

Schärfentiefe

Wenn Sie Tiefe schaffen, sehen Ihre Fotos so aus, als hätten sie Dimensionen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Foto einen Vordergrund, eine Mitte und einen Hintergrund hat, um dieses Kriterium zu erfüllen. Eine Tiefenschärfe wird Ihrem Foto eine Geschichte verleihen, die von Ihrem Publikum unterschiedlich interpretiert werden kann.

Verschlusszeit und Brennpunkt

Um Ihren Fotos Charakter zu verleihen, können Sie die Verschlusszeit und den Brennpunkt der Kamera anpassen. Kurze Verschlusszeiten werden empfohlen, wenn Sie vorhaben, sich schnell bewegende Motive aufzunehmen, aber dies begrenzt die Lichtmenge, die durch Ihr Objektiv fällt. Auf der anderen Seite werden lange Verschlusszeiten am besten nachts verwendet, um mehr Licht auf Ihre Fotos zu bringen. 

Was den Brennpunkt betrifft, können niedrigere Zahlen leicht unterscheiden, welches das Motiv in Ihren Fotos ist, da entweder der Vorder- oder Hintergrund unscharf wird. Bei hohen Zahlen deckt es eine größere Tiefenschärfe ab, mit der Sie größere Dimensionen erstellen können.

Es mag zunächst nach viel aussehen, aber mit genügend Übung werden Sie diese Fähigkeiten in kürzester Zeit beherrschen. Sie können Photo Ullrich besuchen, um zu sehen, welche Arten von Fotos sie in ihrem Portfolio haben, damit Sie eine Vorstellung davon haben, welche Art von Fotografie Sie als nächstes machen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.